Bekannte Weihnachtstraditionen im deutschsprachigen Raum

Alle von uns wissen außergewöhnlich gut, dass Weihnachten eine lange Geschichte hat. Schon seit dem 4. Jahrhundert wird das relevanteste christliche Fest gerade am 25. Dezember gefeiert. Die besondere Weihnachtszeit wird meistens im Kreise der Familie verbracht. Es gibt keinen Zweifel, dass Weihnachten mit zahlreichen Traditionen verbunden ist. Auch im deutschsprachigen Raum gibt es mehrere Sitten und Bräuche, die mit dieser schönen Zeit verbunden sind.

Zu sehr beliebten deutschen Traditionen zählt die schöne Adventszeit. Ein Symbol für die Adventszeit ist ein Adventskranz, der sich in jedem deutschen Haushalt befindet. In den vier Wochen vor Weihnachten wird eine neue Kerze des Adventskranzes angezündet. Überdies gibt es auch tolle Adventskalender für Kinder, die kleine Fensterchen haben. In jedem Fensterchen gibt es was Süßes. Eigentlich ist der Advent die Zeit, in der sich die Christen auf die Geburt von Jesu, also das Weihnachtsfest vorbereiten. In der Advenstzeit gibt es auch beliebte Weihnachtsmärkte in zahlreichen deutschen Regionen.

Wenn man schon über beliebte deutsche Traditionen spricht, sollte man auch das leckere Essen erwähnen. Welche Speisen isst man im deutschsprachigen Raum im Regelfall zu Weihnachten? Zu bekannten Speisen gehören: Fondue, Gans mit Kohl und Klößen, Karpfen, Wurts mit Kartoffelsalat usw. Ferner gibt es auch leckere Weihnachtsgebäcke, die alle gerne essen. Es geht z.B. um Sterne mit Zimt, Christstollen und unterschiedliche Plätzchen.

In jedem deutschen Haushalt gibt es einen bunt geschmückten Weihnachtsbaum. Diese Sitte ist außergewöhnlich alt. Seit dem 15. Jahrhundert wurden Christbäume geschmückt. Bunte Lamettastreifen, elektrische Lichtkerzen sowie schöne Kugeln für den Tannenbaum – mit derartigen Dekorationen kann man einen echt beeindruckenden Weihnachtsbaum gestalten. Unter dem Weihnachtsbaum liegen Weihnachtsgeschenke am Heiligen Abend.